CBD für Katzen um ihren Appetit anzuregen

  • von
cat

CBD Öl wird für Menschen immer beliebter, aber was ist mit unseren katzenartigen Freunden? CBD hat nachweislich eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen für Katzen, unter anderem regt es ihren Appetit an. In diesem Blogbeitrag werden wir die Vorteile von CBD Öl für Katzen erörtern und wie man es einsetzen kann, damit sie besser fressen.

Was ist CBD und wie wirkt es bei Katzen?

CBD ist eine Verbindung, die in der Hanfpflanze vorkommt. CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol und ist eine von vielen Verbindungen, die in der Cannabis sativa-Pflanze enthalten sind. CBD ist eine nicht-psychoaktive Verbindung, was bedeutet, dass es nicht den „Rausch“ erzeugt, der mit dem Konsum von Marihuana verbunden ist. CBD hat ein breites Spektrum an potenziellen gesundheitlichen Vorteilen und es wird angenommen, dass es durch die Interaktion mit dem Endocannabinoid-System des Körpers wirkt. Das Endocannabinoidsystem reguliert viele wichtige Funktionen im Körper, darunter Stimmung, Appetit und Schmerzempfinden. CBD ist dafür bekannt, dass es entzündungshemmend, angstlösend und gegen Übelkeit wirkt. 

Die Vorteile der Verwendung von CBD zur Appetitanregung bei Katzen

CBD Öl wird durch Extraktion von CBD aus der Hanfpflanze und anschließende Verdünnung mit einem Trägeröl wie Kokosnussöl oder Hanfsamenöl hergestellt. CBD Öl wird zur Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen bei Menschen und Tieren eingesetzt, darunter Angstzustände, Schmerzen, Entzündungen, Krampfanfälle und Arthritis. CBD Öl ist auch wirksam bei der Appetitanregung von Katzen. CBD bindet sich an Rezeptoren im Gehirn, die den Appetit regulieren. Wenn CBD an diese Rezeptoren bindet, erhöht es die Freisetzung von hungeranregenden Hormonen, was zu einer Steigerung des Appetits führt. Das CBD Öl ist für Katzen sicher und kann oral oder topisch verabreicht werden. CBD Öl ist ein wirksames Mittel zur Appetitanregung bei Katzen und kann ihnen helfen, an Gewicht zuzunehmen oder ihre allgemeine Gesundheit zu verbessern.

Wie man CBD Öl für Katzen verabreicht

CBD Öl für Katzen ist in einer Vielzahl von Formen erhältlich, darunter Tinkturen, Kapseln und Leckerlis. Die beste Art und Weise, Ihrer Katze CBD Öl zu verabreichen, hängt von der Form ab, die Sie verwenden. Wenn Sie beispielsweise CBD Öl in Kapselform verwenden, müssen Sie lediglich die Kapsel öffnen und den Inhalt unter das Futter Ihrer Katze mischen. Wenn Sie eine CBD Öl-Tinktur verwenden, müssen Sie mit dem Tropfer die gewünschte Menge Öl abmessen und sie dann unter die Zunge Ihrer Katze legen. CBD Öl-Leckerlis können Sie Ihrer Katze wie jedes andere Leckerli geben. Unabhängig davon, welche Form Sie verwenden, ist es wichtig, mit einer kleinen Dosis zu beginnen und dann die Menge nach Bedarf allmählich zu erhöhen. So können Sie die perfekte Dosis für Ihre Katze finden, ohne dass es zu unerwünschten Wirkungen kommt.

Nebenwirkungen von CBD bei Katzen

Es ist wichtig, dass Sie mit Ihrem Tierarzt sprechen, bevor Sie Ihrer Katze CBD Öl geben, da es zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen kann, die Ihre Katze einnimmt. Es besteht auch das Risiko von Nebenwirkungen, wie Durchfall oder Erbrechen. Wenn Sie sich entschließen, Ihrer Katze CBD Öl zu geben, beginnen Sie mit einer kleinen Dosis und steigern Sie diese langsam, um Nebenwirkungen zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 + acht =